Niederrheinisches Tiefland

  • Das Niederrheinische Tiefland ist eine deutsche Großlandschaft, die sich östlich und westlich des Rheins nördlich von Düsseldorf bis an die niederländische Grenze erstreckt. Es umfasst die Landkreise Heinsberg (teilweise), Viersen, Neuss, Wesel, Kleve und die Städte Mönchengladbach, Krefeld, Duisburg, Oberhausen sowie den Raum Bocholt im Kreis Borken (fettgedruckte Gebiete dürfte zunächst das primäre Einzugsgebiet von fotoniederrhein.de sein)
  • Das Niederrheinische Tiefland ist eine Flussterrassenlandschaft. In die ebenen Terrassen gibt es verschiedene Einschaltungen wie die Sohlentäler, die Flussauen, Altstromrinnen (regional Kendel genannt) oder der Stauchmoränenwall der Niederrheinischen Höhen.
  • Das Niederrheinische Tiefland wurde im Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands als eine von 86 sogenannten Haupteinheitengruppen Deutschlands ausgewiesen, es erhielt die Kennziffer 57 und wurde in neun auf „57“ beginnende, dreistellige sogenannte Haupteinheiten untergliedert
  • 57 Niederrheinisches Tiefland
    • 570 Selfkant
      • 570.0 Selfkant-Terrassenplatte
        • 570.00 Geilenkirchener Lehmplatte
        • 570.01 Hahnbusch
        • 570.02 Teveren-Gangelter Heide und Bruch
        • 570.03 Niederländische Grenzheide
      • 570.1 Rodebachniederung und Schalbruch
      • 570.2 Untere Rurebene
        • 570.20 Wurmniederung
        • 570.21 Heinsberger Ruraue
        • 570.22 Wassenberger Terrassenleiste
        • 570.23 Effeld-Ophovener Heidewald
      • 570.3 Teveren-Heerlener Heide
      • 570.4 Gangelter Bruch (Bezeichnung von Blatt 123 Köln; = 570.1X Rodebachniederung )
    • 571 Schwalm-Nette-Platte
      • 571.0 Elmpt-Kaldenkirchener Grenzwaldungen
        • 571.00 Birgelen-Elmpter Heidewald
        • 571.01 Brüggener Schwalmbruch
        • 571.02 Brachter Wald
        • 571.03 Venloer und Heronger Heide
      • 571.1 Schwalm-Nette-Ackerebene
        • 571.10 Schwalmebene
        • 571.11 Nette-Ebene
      • 571.2 Mönchengladbach-Rheindahlener Lehmebene
      • 571.3 Süchtelner Höhen
    • 572 Niersniederung
      • 572.0 Untere Niersebene
      • 572.1 Twistedener Sandplatten
        • 572.10 Hees-Hauptterrassenplatte
        • 572.11 Wembscher Bruch
        • 572.12 Twistedener Terrassenplatte
        • 572.13 Kleinkevelaerer Niederung
        • 572.14 Lüllingen·Walbecker Sandplatte
    • 573 Kempen-Aldekerker Platten (Niersplatten)
      • 573.0 Straelen-Grefrath-Mönchengladbacher Terrassen
        • 573.00 Straelener Terrassenplatte
        • 573.01 Grefrath-Viersener Terrassenleiste
        • 573.02 Mönchengladbacher Terrasse
      • 573.1 Mittleres Nierstal
        • 573.10 Obere Niers- und Trietbrüche
        • 573.11 Neersener Niersbruch
        • 573.12 Mittlere Niersniederung
        • 573.13 Nieukerker und Aldekerker Bruch
      • 573.2 Büttgener Lehmplatte
      • 573.3 Kempener Lehmplatte
      • 573.4 Aldekerker Lehmplatte
      • 573.5 Schaephuysener Höhenzug
    • 574 Niederrheinische Höhen
      • 574.0 Bönninghardt
      • 574.1 Hees
      • 574.2 Balberger Höhenrücken
        • 574.20 Balberger Sandlöß-Rücken
        • 574.21 Balberger Höhenrand
      • 574.3 Uedemer Bruch
      • 574.4 Pfalzdorfer Höhen
        • 574.40 Pfalzdorfer Löß-Plateau
        • 574.41 Pfalzdorfer Höhenrand
      • 574.5 Reichswald-Höhen
      • 574.6 Kranenburger Höhenrand
    • 575 Mittlere Niederrheinebene
      • 575.0 Linksniederrheinische Niederterrassenebene
        • 575.00 Neußer Terrassenleiste
        • 575.01 Moerser Donkenland
          • Kamper Berg und Niersenberg (Blatt Wesel); Hülser Berg, Gulix-, Rayener, Eyllscher und Dachsberg sowie Egelsberg (Blatt Düsseldorf) (Singularitäten ohne Nummer)
        • 575.02 Hülser Bruch
        • 575.03 Dachsbruch und Vluyn-Busch
        • 575.04 Moerser und Baerler Sandplatten (Bezeichnung von Blatt Wesel; im Süden identisch mit 575.1 (Blatt Köln)).
        • 575.05 Alpener Rheinebene
        • 575.06 Veen-Sonsbecker Bruch
      • 575.1 Moerser und Baerler Heide (s. 575.04)
      • 575.2 Düsseldorf-Weseler Rheinaue (Bezeichnung von Blatt Wesel; Blatt Düsseldorf: Düsseldorf-Duisburger Rheinaue)
        • 575.20 Oberkasseler Aue
        • 575.21 (ohne Namen; Uerdinger Aue im erweiterten Sinne)
          • 575.210 Uerdinger Aue (i. e. S.)
          • 575.211 Lank-Latumer Niederterrasseninseln
          • 575.212 Hohenbudberg-Rumelner Niederterrasseninseln
          • 575.213 Östrum-Homberger Niederterrassensporne
        • 575.22 Rheinberger Aue
      • 575.3 Rechtsniederrheinische Niederterrassenebene
        • 575.30 Düsseldorf-Duisburger Rheinebene
        • 575.31 Wedau-Tiefenbrucher Markwälder
        • 575.32 Ruhr-Emscher-Mündungsgebiet
          • 575.320 Untere Ruhraue
          • 575.321 Ruhr-Emscher-Platte
        • 575.33 (nicht existent)
        • 575.34 Dinslakener Rheinebene
          • 575.340 Spellener Dünen
        • 575.35 Untere Lippeaue
    • 576 Isselebene
      • 576.0 Obere Isselebene
        • 576.00 Drevenacker Dünen
        • 576.01 Weseler Ebene
        • 576.02 Isselbruch
        • 576.03 Dingdener Flugsandleisten
      • 576.1 Diersfordt-Wittenhorster Sandplatten
        • 576.10 Diersfordter Dünen
        • 576.11 Wittenhorster Sandplatten
      • 576.2 Millingen-Bocholter Ebene
        • 576.20 Millinger Ebene
        • 576.21 Isselburg-Werther Bruchniederung
        • 576.22 Bocholter Sandebene
    • 577 Untere Rheinniederung
      • 577.0 Xantener Bucht
        • 577.00 Xanten-Marienbaumer Rheinebene
        • 577.01 Labbecker Bruch
      • 577.1 Reeser Rheinniederung
        • 577.10 Appeldorn-Kal karer Rheinniederung
          • 577.100 Reeser Stromaue
          • 577.101 Wisseler Dünen
        • 577.11 Rees-Bislicher Rheinniederung
      • 577.2 Kleve-Emmericher Rheinniederung
        • 577.20 Grieth-Klever Rheinniederung
          • 577.200 Emmericher Stromaue
        • 577.21 Millingen-Emmericher Rheinniederung
      • 577.3 Kranenburger Bruch
          • 577.300 Zyfflicher Sandplatte
      • 577.4 Kranenburger Bucht
      • 577.5 Emmericher Sandplatte
          • 577.500 Borghees
      • 577.6 Eltener Sandebene
    • 578 Niederrheinische Sandplatten
      • 578.0 Königshardter Sandplatten
        • 578.00 Königshardter Hauptterrassenplatte
        • 578.01 Hiesfeld-Sterkrader Mittelterrassen
        • 578.02 Hünxe-Gahlener Flachwellen
      • 578.1 Hünxe-Gahlener Lippetal
        • 578.10 Krudenburger Lippeaue
        • 578.11 Hünxe-Gahlener Terrassen
        • 578.12 Damm-Emmelkämper Terrassen
      • 578.2 Brünen-Schermbecker Sandplatten
        • 578.20 Brünen-Freudenberger Hauptterrassenplatte
        • 578.21 Schermbecker Flachwellen
        • 578.22 Bakel-Emmelkämper Dünen
        • 578.23 Marianthalar Ebane
      • 578.3 Rhede-Krechtinger Talebene
        • 578.30 Krechtinger Aatalaue
        • 578.31 Rheder Talebene
        • 578.32 Südliche Krechtinger Randebene
      • 578.4 Vardingholter Sandplatten
        • 578.40 Vardingholter Hauptterrassenplatte
        • 578.41 Holtwicker Bachtalniederung
    • 579 Eltener Höhen
      • 579.0 (ohne Namen)
        • 579.00 Eltener Stauchwall-Höhen
        • 579.01 Eltener Höhenrand
  • (ohne Nummer) Maasebene
  • Klima am Niederrheinischen Tiefland:
    Es herrscht ein atlantisch geprägtes Klima mit milden, meist schneearmen Wintern, mäßig warmen Sommern und einer langen Vegetationsperiode.
  • Quelle: Auszug aus Wikipedia
    Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar

Kommentare